Bültmann & Gerriets

Romane & Krimis / Romane & Erzählungen
Alte Sorten
Roman
von Ewald Arenz
Verlag: DuMont Buchverlag GmbH
Taschenbuch
ISBN: 978-3-8321-6530-7
Erschienen am 21.07.2020
Sprache: Deutsch
Format: 187 mm [H] x 123 mm [B] x 25 mm [T]
Gewicht: 257 Gramm
Umfang: 256 Seiten

Preis: 14,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Bei uns vorrätig (Untergeschoss)

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Sally und Liss scheinen nichts gemeinsam zu haben. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden - keine Fragen, keine Regeln. Liss ist eine sehr verschlossene Frau, die nur für ihren Hof zu Leben scheint. Schnell stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene und bleibt erstmal auf dem Hof. Während sie gemeinsam arbeiten, kommen sich die beiden Frauen näher und erfahren so nach und nach von den Verletzungen in ihrer Vergangenheit und wie Freundschaft dabei helfen kann, diese zu überwinden. Sehr berührend!
Biografische Anmerkung
Klappentext

EWALD ARENZ, 1965 in Nürnberg geboren, hat englische und amerikanische Literatur und Geschichte studiert. Er arbeitet als Lehrer an einem Gymnasium in Nürnberg. Seine Romane und Theaterstücke sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. ¿Alte Sorten¿ (DuMont 2019) stand auf der Liste 'Lieblingsbuch der Unabhängigen' 2019 und sowohl als Hardcover wie als Taschenbuch auf den Spiegel-Bestsellerlisten. Sein Roman ¿Der große Sommer¿ (DuMont 2021) war 2021 'Lieblingsbuch der Unabhängigen'. Diese



Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen.
Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeit, die auf dem Hof anfällt, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere Anwesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.


andere Formate
ähnliche Titel